Dienstag, Oktober 07, 2008

Marienkäferinvasion

Jetzt ist sie da!!! Die chinesische Invasion. Sie hat heute Nachmittag mein ganzes Treppenhaus eingenommen. Alle Ritzen und Wände haben sie besetzt.
Das begann, als meine Tochter zur Nachbarin ging und die Türe nicht ganz schloss. Als ich um ca. 15.00 Uhr ins Treppenhaus kam war es schon zu spät.
Nachdem ich im Internet keine Lösung gefunden habe, habe ich den Staubsauger geholt und die ganze Invasion weggesaugt. Eine halbe Stunde später hats doch immer noch gekrabelt, wo die sich wohl verteckt hatten?
Ich hatte schon immer Marienkäfer zum überwintern im Haus, weil wir etwas abgelegen wohnen und eine sehr helle Hauswand nach Süden haben sind ab und zu ein paar kleine Marienkäferchen ins Haus gekommen. Aber seit ca. 2 Jahren sind es jetzt diese grossen Chinesen und sie sind viele, sehr viele. Wenn ich sie alle lasse, habe ich den ganzen Winter hindurch täglich einige tote Käferchen auf der Treppe und in allen Fensterfälzen gequetschte Käfer, weil sie sobald es wärmer wird im Winter aus ihren Ritzen hervor kriechen und es dann doch nicht überleben.
Als die ersten angekommen sind vor ein paar Jahren fand ich sie ja noch sehr speziell und hatte
sogar Freude, wenn ich mitten im Winter einen Marienkäfer getroffen habe, jetzt nerven sie mich nur noch.

Das ist der Türfalz meiner Haustüre und so sehen auch meine Fenster nach dem Lüften aus.
Ich habe das ganze Spektrum, von gelb, orange bis rot und schwarz. Mit wenig bis ganz vielen Punkten. Ob man die wohl bei Ebay verkaufen könnte?
Wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, wie man sie fernhalten kann, ich habe ein sehr offenes Ohr.
Das ist der Aufsteller des Tages. Ein schöner Schmeterling, der sich an der Hauswand aufwärmt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Susanne,
na so was hab ich ja noch nie gesehen. Sind zwar hübsch die Käfer, aber wenn sie zur Plage werden dann nerven sie sicherlich, obwohl sie ja Glück bringen sollten die Käferchen.
Hab gegoogelt und was gefunden
http://www.7tepe.de/marienkaefer.html
Vielleicht kannst Du etwas damit anfangen.

Liebe Grüße
Maria

Nina hat gesagt…

Hallo Susanne

Das Ganze sieht ja fast so aus wie in einem Horrofilm (natürlich nicht der wundervolle Schmetterling)
Die Käferchen sind ja so bezaubernd aber nicht doch so viele !

Liebe Grüsse
Nina

Brigitte Schmitt Dreikorn hat gesagt…

Liebe Susanne,
wir hatten vorgestern, am Mittwoch
auch so viele Marienkäfer.
So etwas habe ich noch nie erlebt.
Ich hatte die Fenster gekippt und schon war das ganze Bad voller Käfer.
Meinen Katzen hat das sehr interressiert, nur ich fand es nicht
gut. Da müssen ja abertausende sein.
Liebe Grüße Brigitte

Doris hat gesagt…

Liebe Susanne,
vielleicht hilft es, wenn Du eine Insektenfallenlampe aufhängst.
LG
Doris

Esther hat gesagt…

Hallo Susanne
Heute war ein Bericht in der TZ.
Diese Käfer sind eine Plage geworden. Das sind ja nicht die Glückskäferchen. Das sind die Invasoren. :)
Man sollte verhindern, dass sie ins Haus kommen,alles abdichten.
Der Staubsaugerbeutel für einen Tag bei -20° in den Tiefkühler legen.
lg
Esther

Anonym hat gesagt…

Meine Tante hatte auch so eine große Käferplage, sie waren überall. Sie saugte damals auch alle mit dem Staubsauger ein. Am meisten waren sie draußen an der Garagenwand und in der Garage. Neben den Marienkäfern saugte sie auch die Weberknechte und auch die dicken Winkelspinnen ein. Als Endergebnis war ein voller Staubsaugerbeutel mit toten (zerkleinerten) Insekten!