Mittwoch, April 18, 2012

Töpfern im Tessin

Ich hab meinen Blog ganz schön vernachlässigt. Dabei hätte es schon das eine oder andere gegeben, das ich euch gerne gezeigt hätte. Aber es war der Wurm drin. Entweder hab ich keine Fotos gemacht, oder ich konnte sie nicht verwenden weil ich gewackelt habe.
Dazu kommt, das ich euch nicht alle 366 Häuschen zumuten wollte. Inzwischen bin ich daran die Zwischenstreifen anzunähen. Fotos gibts erst beim zusammen nähen.

Letzt Woche war ich im Tessin in der Töfperschule von Gordola. Ich hab da einen Drehkurs bei Oswals Platten besucht. Von Montagmittag bis Freitagabend hab ich an der Drehscheibe gesessen. Ab dem 3. Tag hat sich in meinem Körper alles angefangen zu drehen. Selbst in der Nacht hatte ich das Gefühl es dreht. Es hat mich etwas gestört, aber nicht vom Arbeiten abgehalten. 
Es hat sich dann herausgestellt, dass das die ersten Anzeichen einer Grippe waren, was ich aber definitiv erst am Freitag gemerkt habe als noch mehr dazu kam.


Am Donnerstag haben wir die frisch gedrehten Sachen nach draussen gestellt, damit sie schneller trocknen, um sie am Freitag noch abdrehen zu können. War übrigens der einzige Tag an dem wir die Sonne gesehen haben. Ansosten wars sehr kalt und regnerisch.

Ein Blick ins Atelier.

Im Vordergrund meine Stücke, die ich in der Woche gedreht habe. Der kleine Elefant ist ein Geschenke von einer Teilnehmerin.

In der Mitte mit der Schürze drauf, das war mein Arbeitsplatz. Auf dem Bild sieht man auch, dass unser Atelier im typischen Tessinerbaustil erbaut ist.

Das ist der das Resultat einer ganzen Töpferwoche. Übungsstücke und missratene Töpfe und Vasen.


Das Esszimmer der Töpferschule. Ich habe die ganze Woche da gewohnt und bin mit Tessinerspezialitäten verwöhnt worden.

Kommentare:

Nadia hat gesagt…

Hoi Susanne
da hattest du ja eine megaschöne kreative Woche! Und wettermässig hast du hier ja nichts verpasst;-)!
Den Häuserquilt wirst du bestimmt schon bald fertig haben...
Liebi Grüess und falls noch nötig gute Besserung
Nadia

Frauke hat gesagt…

wunderschöne Eindrücke zeigst du aus der Werkstatt
so schöne Arbeiten und Glasuren
Frauke
und die vielen Häuser sind super gelungen